Samstag, 7. April 2012

Leckere Kleinigkeiten mit Räucherlachs


Letzten Samstag waren wir bei Freunden eingeladen und jeder hat etwas zum Essen mitgebracht. Das war mein kleiner Beitrag:


Es gab Pfannkuchenröllchen mit Frischkäse und Räucherlachs und Mini-Quiche (auch mit Räucherlachs). Ich denke, dass beides auch für's Bento gut geeignet ist, ich werde das demnächst mal ausprobieren... ^^


Rezept für die Pfannkuchenröllchen:
Zutaten:
Mehl
Eier
Milch
Salz, Pfeffer, Paprikapulver (edelsüß)
200 g Räucherlachs
Kräuter-Frischkäse (bspw. Kräuter der Provence)

Aus Mehl, Milch und Eiern einen Pfannkuchenteig zusammenrühren (wenn ich das nächste Mal Pfannkuchen mache, werde ich die Zutaten abwiegen und hier nachtragen!). Den Teig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Ich habe für die Pfannkuchen 2 Eier genommen und vier Pfannkuchen rausbekommen (sie sollten nicht zu dick sein, sonst lassen sie sich nicht mehr gut rollen). Hiervon habe ich für die Platte aber nur drei weiter verarbeitet. Den vierten hat mein Schatzi verputzt... ;-) Die Pfannkuchen abkühlen lassen und dann dick mit dem Frischkäse bestreichen. Dann das ganze mit Lachs belegen und hierbei einen ca. 2cm breiten Rand freilassen. Danach den Pfannkuchen vorsichtig aufrollen. Die Rolle mit Zahnstochern oder Foodpicks spicken und in Scheiben schneiden. Fertig :-D !!!

Rezept für Mini-Lachsquiche:
Das Grund-Rezept habe ich von Chefkoch.de, allerdings habe ich es dann nach meinen Vorstellungen abgewandelt...
Zutaten Teig:
100 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Schmand
35 ml Milch
2,5 EL Öl
0,5 TL Salz
Zutaten Belag:
200 g Räucherlachs
150 g Schmand
1 Ei
50 g würziger geriebener Käse
0,5 TL Paprikapulver scharf
0,5 EL Paprikapulver edelsüß
Salz, Pfeffer, Oregano

Die Zutaten für den Teig verkneten. Eine 12er-Muffinform fetten und jede Mulde mit Teig füllen (jeweils einen kleinen Rand hochkneten). Den Ofen danach schonmal auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Lachs in feine Streifen schreiben und mit den restlichen Zutaten verquirlen. Die Füllung dann in die Muffinmulden geben. Danach darf das Ganze dann für 20 bis 25 Minuten in den Backofen. Abkühlen lassen, aus den Förmchen nehmen und genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen